Prävention

Unser Verständnis von Prävention

Prävention setzen wir immer mit dem Begriff der Gesundheitsförderung in Verbindung. Damit verstehen wir unter Prävention alle Angebote, Projekte und Massnahmen, welche die Gesundheit stärken.

Wir betreiben Prävention auf drei Ebenen:
  • Durch gezielte Projekte versuchen wir, bereits vor der Entstehung eines Problems, eine Negativspirale zu verhindern (Primärprävention).
  • Durch Vernetzung, Beobachtung und Kommunikation möchten wir gesellschaftliche Probleme möglichst früh erkennen, um rechtzeitig geeignete Massnahmen zu treffen (Sekundärprävention).
  • Sind erste Erkenntnisse von gesellschaftlichen Problemen bereits erkennbar, sollen diese möglichst zeitnah und sinnvoll behandelt werden. Auch hier ist eine gezielte Absprache mit den relevanten, lokalen Akteuren unerlässlich (Tertiärprävention)

Unsere Leistungen in der Prävention

Prävention ist wie auch Partizipation und Integration eine Querschnittaufgabe unserer Arbeit. Alle unserer Angebote und Projekte sind im Sinne der Prävention ausgerichtet. In unserer Alltagsarbeit ist Prävention verankert und eher unsere Haltung als eine Kampagne. Für spezifische Angebote, siehe auch "Agenda" oder "Projekte".

Infos

Jugendschutz:
Kennen Sie schon unser Präventionsprojekt «Luegsch»?

Zuständig Thema Prävention:
Fabio Bieri

Sehen Sie sich auch unsere weiterführenden Links zum Thema Prävention an.