Herzlich Willkommen

FÜR EINEN STARKEN ZUSAMMENHALT IN EINER VIELFÄLTIGEN GESELLSCHAFT…

Als soziokulturelle Einrichtung der Stadt Sursee lanciert und unterstützt der Fachbereich Gesellschaft Projekte und Angebote zu gesellschaftspolitischen Themen. Er schafft Begegnungs- und Freiräume für die Bevölkerung, bringt Menschen miteinander in Verbindung und bietet ihnen so die Möglichkeit, die Stadt Sursee und das Gemeinwesen aktiv mit zu entwickeln.

Sie sind dazu eingeladen, die Angebote des Fachbereichs zu erkunden und uns bei Fragen, Anliegen oder Ideen zu kontaktieren!

Einblicke

Gönnen Sie sich einige Einblicke in unsere vergangenen Veranstaltungen…

Dankesessen für Freiwillige & Grüsse zum Jahreswechsel

23. Dezember 2022

Am Dienstagabend, 13. Dezember fand im «metro» das jährliche Dankesessen statt. Damit wertschätzte der Fachbereich Gesellschaft das Engagement der Menschen, die im 2022 freiwillig bei Angeboten und Projekten des FbG mitgewirkt oder diese als Helfer*innen unterstützt haben. Die Gäst*innen genossen ein rassiges Gericht aus Sri Lanka, gekocht von Santhi Rasaiah. Es war ein fröhlicher Abend mit viel Austausch.

/ / /

Der Fachbereich Gesellschaft geht nun in die Winterpause und macht Betriebsferien vom Samstag, 24. Dezember 2022 bis und mit Dienstag, 10. Januar 2023. Das FbG-Team wünscht allen einen schönen Jahresabschluss und einen beschwingten Start ins neue Jahr!

Klassenbesuche, Elterninformationsabend und 1. Sek-Party

16. Dezember 2022

Seit den Herbstferien weht ein frischer Wind im Jugendtreff. Grund dafür sind die neuen 1. Sek-Schüler*innen, die nun am Mittwochnachmittag und am Freitagabend den Jugendtreff besuchen.

Um allen Jugendlichen die jugendspezifischen Angebote und Projekte sowie das Team des FbG vorzustellen, veranstalteten er auch dieses Jahr Klassenbesuche für jede Klasse der ersten Sek. Neben wichtigen Informationen stand dabei das aktive Erleben des «metro» im Vordergrund. Als Pendant zu den Klassenbesuchen fand am 15. Dezember ein Elterninformationsabend statt, an dem sich auch die Eltern ein Bild vom FbG, seiner Arbeitsweise und seinen Angeboten machen konnten. Als krönenden Abschluss gab es dieses Jahr am 16. Dezember zum ersten Mal eine spezielle 1.-Sek-Party, die von den Schüler*innen selbst organisiert und durchgeführt worden ist.

«Tandems Sursee» - Zusammen unterwegs

07. Dezember 2022

Das Projekt «Tandems Sursee» verbindet Freiwillige und Menschen mit Unterstützungsbedarf miteinander. Erich Zgraggen aus Schenkon begleitete seine Tandempartnerin Concetta Civitarese von April bis Dezember 2022. Frau Civitare ist Tetraplegikerin und sitzt im Elektrorollstuhl. Die beiden haben sich regelmässig getroffen und verbrachten gemeinsam Zeit beim Einkaufen, Kaffee trinken und Spazierengehen. Herzlichen Dank Erich Zgraggen für das grossartige Engagement!

Selbstbehauptungskurs für Mädchen

16. November 2022

Nach den Herbstferien ist der achtteilige Selbstbehauptungskurs erneut gestartet. Die acht teilnehmenden Mädchen üben gemeinsam mit einer zertifizierten Pallas-Trainerin ihr Selbstvertrauten zu stärken, Grenzen zu setzen und sich selbst zu verteidigen. Sie spüren ihre eigene Stärke und ihr Auftreten wird selbstsicherer, was sie dabei unterstützt ihren Lebensraum auszuweiten. Der Kurs wird zweimal im Jahr für Mädchen ab 13 Jahren angeboten. #girlpower

Präventionsmodul «Herzsprung»

28. Oktober 2022

Bereits zum dritten Mal hat Naïm vom Fachbereich Gesellschaft in Co-Moderation mit Karin Rohner von der Schulsozialarbeit in einer Oberstufenklasse das nationale Präventionsprogramm «Herzsprung» durchgeführt. Während fünf Modulhalbtagen (je zwei Lektionen) setzen sich die Schüler*innen mit ihren eigenen Bedürfnissen und denen ihrer Liebespartner*innen auseinander, lernen ihre eigenen und die Grenzen anderer kennen, erarbeiten Möglichkeiten zur Hilfe bei missbräuchlichen Beziehungen, reflektieren über sexualisierte Gewalt und gute Kommunikation. So werden sie in ihren Kompetenzen zum Führen von gewaltfreien (Liebes-)Beziehungen gefördert.

Internationaler Frauentreff: Haras Ade ab 12 Mealti

05. Oktober 2022

44 Frauen und Kinder haben am Mittwoch, 5. Oktober den Internationalen Frauentreff besucht. Eine eritreische Frauengruppe hat den Abend unter der Leitung von Kisanet Ghilay Zewengel gestaltet. Wir durften das Ritual «12 Tage nach der Geburt» aus Eritrea hier in Sursee miterleben. Ein grosses Dankeschön an die eritreische Frauengruppe für den schönen Abend!

Ardian Cetta leitete den Workshop im Mehrzweckraum des "metro".

Weiterbildung für Schlüsselpersonen und Familienbegleitende

28. September 2022

In Zusammenarbeit mit der Caritas Schweiz organisierte der Fachbereich Gesellschaft eine kostenlose Weiterbildung für Schlüsselpersonen, Freiwillige und Gastfamilien von ukrainischen Flüchtlingen in Sursee.
Am Mittwoch, 21. und 28. September fanden zwei dreistündige Workshops zum Thema «Trauma und Vulnerabilität» und «Umgang mit vulnerablen Personen, emotionale Distanz und Abgrenzung» mit Schwerpunkt Ukraine statt.
Die Workshops wurden sehr gut besucht und bewertet. Herzlichen Dank an den Dozenten Ardian Cetta für die Leitung der Workshops!

Regionaler Marktplatz 60plus

24. September 2022

Am Samstag, 24. September fand im neuen Pfarreizentrum der erste Regionale Marktplatz 60plus statt. Verschiedene Vereine, Organisationen und freiwillig Engagierte stellten sich vor. Xhilda Kurtaj und Andrea Kasper vom Fachbereich Gesellschaft informierten über die «Plattform Freiwilligenarbeit Region Sursee» sowie über das Projekt
«Tandems Sursee». Der lebhafte und gelungene Anlass bot viel Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen, Austauschen und Vernetzen.

Metrozmittag: Tibetisch

02. September 2022

Beim ersten MetroZmittag nach den Sommerferien verwöhnte uns Tsering mit einem Gericht aus Tibet. Die Momos waren sehr lecker! Wir konnten das Essen bei Sonnenschein und angenehm spätsommerlichen Temperaturen draussen geniessen. Danke an alle, die mit dabei waren und besonders an Tsering für das Engagement. Wir freuen uns auf das nächste MetroZmittag am Freitag, 4. November!

Malen mit Händen und Füssen im KinderKafi

31. August 2022

Der Quartiertreffpunkt beim Schulhaus Kotten, das «KinderKafi», bietet unkomplizierten Raum für Begegnung ohne Konsumzwang für Erwachsene und Kinder aus dem Quartier. Betriebsleiterin Anita Fuchs und zwei Frauen aus dem Quartier betreiben das KinderKafi, daneben begleiten ein*e Mitarbeiter*in des Fachbereichs Gesellschaft und freiwillige Helfer*innen einen Spielnachmittag für Primarschulkinder.
Das KinderKafi bietet zudem regelmässig auf Frühe Förderung ausgelegtes Spezialprogramm für Vorschulkinder. So auch am letzten Augusttag, an dem die Kinder, zusammen mit ihren erwachsenen Begleitpersonen, mit Händen und Füssen malen durften. Eine tolle Kleckserei, die auch Kreativität, Motorik und Sensorik fördert!
Andere Programmpunkte waren und sind unter Anderem: frei improvisierte Musik machen, Märlitheater spielen, mit Blättern ein Gemeinschaftskunstwerk schaffen oder der Erzähltraum (ein SORS-Angebot).