Herzlich Willkommen

FÜR EINEN STARKEN ZUSAMMENHALT IN EINER VIELFÄLTIGEN GESELLSCHAFT…

Als soziokulturelle Einrichtung der Stadt Sursee lanciert und unterstützt der Fachbereich Gesellschaft Projekte und Angebote zu gesellschaftspolitischen Themen. Er schafft Begegnungs- und Freiräume für die Bevölkerung, bringt Menschen miteinander in Verbindung und bietet ihnen so die Möglichkeit, die Stadt Sursee und das Gemeinwesen aktiv mit zu entwickeln.

Sie sind dazu eingeladen, die Angebote des Fachbereichs zu erkunden und uns bei Fragen, Anliegen oder Ideen zu kontaktieren!

Einblicke

Gönnen Sie sich einige Einblicke in unsere vergangenen Veranstaltungen…

Regionaler Marktplatz 60plus

24. September 2022

Am Samstag, 24. September fand im neuen Pfarreizentrum der erste Regionale Marktplatz 60plus statt. Verschiedene Vereine, Organisationen und freiwillig Engagierte stellten sich vor. Xhilda Kurtaj und Andrea Kasper vom Fachbereich Gesellschaft informierten über die «Plattform Freiwilligenarbeit Region Sursee» sowie über das Projekt
«Tandems Sursee». Der lebhafte und gelungene Anlass bot viel Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen, Austauschen und Vernetzen.

Metrozmittag: Tibetisch

02. September 2022

Beim ersten MetroZmittag nach den Sommerferien verwöhnte uns Tsering mit einem Gericht aus Tibet. Die Momos waren sehr lecker! Wir konnten das Essen bei Sonnenschein und angenehm spätsommerlichen Temperaturen draussen geniessen. Danke an alle, die mit dabei waren und besonders an Tsering für das Engagement. Wir freuen uns auf das nächste MetroZmittag am Freitag, 4. November!

Malen mit Händen und Füssen im KinderKafi

31. August 2022

Der Quartiertreffpunkt beim Schulhaus Kotten, das «KinderKafi», bietet unkomplizierten Raum für Begegnung ohne Konsumzwang für Erwachsene und Kinder aus dem Quartier. Betriebsleiterin Anita Fuchs und zwei Frauen aus dem Quartier betreiben das KinderKafi, daneben begleiten ein*e Mitarbeiter*in des Fachbereichs Gesellschaft und freiwillige Helfer*innen einen Spielnachmittag für Primarschulkinder.
Das KinderKafi bietet zudem regelmässig auf Frühe Förderung ausgelegtes Spezialprogramm für Vorschulkinder. So auch am letzten Augusttag, an dem die Kinder, zusammen mit ihren erwachsenen Begleitpersonen, mit Händen und Füssen malen durften. Eine tolle Kleckserei, die auch Kreativität, Motorik und Sensorik fördert!
Andere Programmpunkte waren und sind unter Anderem: frei improvisierte Musik machen, Märlitheater spielen, mit Blättern ein Gemeinschaftskunstwerk schaffen oder der Erzähltraum (ein SORS-Angebot).

Ferienpass 2022 // Betriebsferien

22. Juli 2022

...so schnell geht es und der diesjährige Ferienpass ist schon wieder vorbei. 222 Kinder aus Sursee, Geuensee, Oberkirch, Mauensee und Knutwil-St. Erhard nahmen über zwei Wochen an knapp 60 verschiedenen Ateliers teil - sie entdeckten Tiere, Pflanzen und Pilze im Wald, probierten Neues aus, waren kreativ, bewegten sich viel auf dem Wasser, in der Turnhalle und in der Natur, erlebten Abenteuer und musizierten. Das Ferienpass-Team des Fachbereichs Gesellschaft bedankt sich herzlich bei allen Vereinen, Privat- und Einzelpersonen, die dieses vielfältige Angebot ermöglicht haben. Es hat grossen Spass gemacht mit euch!

/ / / /

Der Fachbereich Gesellschaft geht nun in die Sommerpause: vom Samstag, 23. Juli bis am Mittwoch, 24. August 2022 sind Betriebsferien. Das ganze Team wünscht allen einen schönen Sommer, genügend Abkühlung und freut sich, euch in voller Frische wieder zu sehen. :)

Velofahrkurs für Migrant*innen

07. Juli 2022

Im Mai und Juni 2022 fand zum zweiten Mal der Velofahrkurs für Menschen mit Migrationshintergrund statt. Der Fachbereich Gesellschaft der Stadt Sursee hat den Kurs organisiert und Mitglieder von Pro Velo Luzern führten ihn durch. Während sechs Kurseinheiten zu je zwei Stunden übten und erlernten die Teilnehmerinnen mit viel Mut und Motivation das Velofahren. Herzlichen Dank an Katharina Neff, Daniel Schuler, Judith Studer-Niederberger und Philipp Gisler von Pro Velo Luzern für das Engagement und den freiwilligen Helferinnen Priska Oberli, Gabriela Ionescu und Saadet Firat-Isik für die tatkräftigte Unterstützung! Ein weiteres Dankeschön geht an die Dienststelle Gesundheit und Sport des Kantons Luzern für die finanzielle Unterstützung, an Marc Riederer (Leiter Werkdienst Stadt Sursee) für das Bereitstellen der Fahrräder, an die hostettler veloland gmbh und den GO-IN Sportshop für das Helmsponsoring sowie an Velo 3000 für die kostenlosen Reparaturarbeiten.
Der Fachbereich Gesellschaft wünscht allen Frauen eine gute und sichere Fahrt!

Kunst kann Kohäsion

03. Juli 2022

Am Sonntag, 3. Juli führte der Fachbereich Gesellschaft das Community Art Projekt «Kunst kann Kohäsion» auf dem Martigny-Platz durch. Es handelte sich dabei um das Abschlussprojekt von Daria Calivers, die das Projekt gemeinsam mit einer engagierten Projektgruppe aus Jugendlichen und Erwachsenen sowie professionellen Künstler*innen aus der Kulturregion auf die Beine stellte. Ziel war es, durch Kunst Begegnung zu ermöglichen und diese (möglichst für alle) zugänglicher zu machen. Ca. 100 Menschen lauschten den Konzerten, griffen beim Open-Mic mutig selbst zu den Instrumenten, sprayten mit Queen-Kong. Es wurde qequatscht, sich kennengelernt und dank des Foodstands auch gut gegessen und getrunken.

Die Projektleitung dankt allen Projektbeteiligten, den Sponsoren, allen Helfer*innen und Besucher*innen für diesen schönen Tag!

Die «Kinder- und Jugendseite» im «Stadtmagazin Soorsi»

21. Juni 2022

Das «Stadtmagazin Soorsi» erscheint seit Anfang 2022 viermal jährlich. Interessierte Kinder und Jugendliche erhalten auf der «Kinder- und Jugendseite» die Möglichkeit, für sie relevante Themen aufzugreifen, nach ihren Bedürfnissen zu bearbeiten und in der Zeitschrift zu veröffentlichen. Wir vom Fachbereich Gesellschaft begleiten die Interessierten im Prozess von der Themenfindung bis zum Endprodukt. Mitte Juni ist nun die zweite Ausgabe erschienen und die Herbstausgabe ist bereits in Bearbeitung. Ein Blick ins «Stadtmagazin Soorsi» lohnt sich auf jeden Fall – für jüngere als auch ältere Leser*innen gleichermassen!

Bist du im Kindes- oder Jugendalter und hast Interesse bei der «Kinder und Jugendseite» mitzuwirken? Dann zögere nicht und melde dich direkt bei maurus.zuercher[at]stadtsursee.ch oder telefonisch unter 041 926 92 26!

Weltspieltag 2022

01. Juni 2022

Im Rahmen des internationalen Weltspieltags (jedes Jahr am 28. Mai) führte der Fachbereich Gesellschaft am Mittwochnachmittag, 1. Juni 2022 beim Schulhaus St. Martin einen Spielnachmittag im Freien durch. Ein Team des Fachbereichs sowie zwei teilehrenamtliche Mitarbeiterinnen der Ludothek Sursee waren mit allerlei Spielmaterial vor Ort. Sie animierten zum freien Spielen und Erleben, die Kinder trotzten dem leichten Regenfall.

Neue Schlüsselpersonen in Sursee

10. Mai 2022

Aktuell sind in Sursee 20 Personen für über 20 verschiedene Sprachen im Einsatz. Wir begrüssen ganz herzlich die neuen Schlüsselpersonen, welche dieses Jahr neu dabei sind.

Eine davon, Frau Lucia Schmidlin, bietet gerne ihre Unterstützung in slowakischer und tschechischer Sprache an. «Weniger Sprachbarrieren und einfache Integration» ist ihre Motivation. Sie identifiziert sich mit dem Bild links. Ein Magnolienbaum stand im Garten ihrer Grossmutter in der Slowakei und so viele davon gibt es auch hier in Sursee.

Frau Hanna Molnar und ihr Mann unterstützen in den Sprachen: Ukrainisch, Russisch, Slowakisch, Tschechisch und Englisch. Ihre Motivation ist: «Durch Freundlichkeit und gegenseitige Unterstützung können wir die Welt zu einem besseren Ort machen.» Das Bild rechts hat Hanna ausgewählt - es zeigt die Karpaten, wo sie geboren und aufgewachsen ist.

Danke auch an Arthitaya Stöckli und Yoshiko Ziswiler, die ebenfalls neu als Schlüsselpersonen in Sursee mitmachen.

Ferienprogramm für die Kinder und Jugendlichen

29. April 2022

Vor den Fasnachtsferien wurden die Jugendlichen im Rahmen der wöchentlichen Pausenplatzbesuchen nach deren Wünschen und Bedürfnissen für die Ferien befragt. So entstand ein ausgesprochen attraktives Ferienangebot: In der Turnhalle konnte Sport getrieben, am Creative-Day frei gebastelt und gewerkelt, am Kinoabend einen Film geschaut und an der Burger-Night gemeinsam im «metro» gegessen werden. An den Mittwochnachmittagen fand ausserdem der reguläre Treffbetrieb bei uns im «metro» statt.
Während den Frühlingsferien konzentrierte sich der FbG mehr auf die Primarschulkinder. Auch sie wurden nach ihren Wünschen und Bedürfnissen gefragt und konnten bei der Planung und Organisation mitentscheiden. Die Kinder waren sich erstaunlich schnell einig und es entstand ein Spielnachmittag auf dem Pausenplatz des Schulhauses St. Martin und ein Nachmittag im «metro», an dem Spiele gespielt, Gruselgeschichten und Witze entwickelt und erzählt wurden.
Für die Jugendlichen blieb der Mittwochnachmittag und der Freitagabend weiter reserviert, so dass auch sie während den Frühlingsferien ihren Raum hatten und das «metro» bei Bedarf nutzen konnten.